Im Werratal.

Tagesziel erreicht!

Ich fand den Namen des Gasthauses – speziell für den ersten Tag einer langen Reise – so lustig, dass ich unbedingt hier buchen musste.

Nomen est aber nicht Omen.
Preislich total ok, Zimmer überraschend schön, Essen hervorragend, Personal freundlich (lediglich verdutzt guckend, wenn man mit einem fröhlichen Grüß Gott hereinkommt), ausgesprochen hundefreundlich, zwar nah an der Bundesstraße gelegen, aber direkt neben dem Hotel ein riesiger Garten mit Fußball (!) und dahinter herrliche Wanderwege.
Haben wir sogar noch ausgenutzt, aber nun reicht’s für heute.
Müssen morgen fit sein.
Das Dackelfräulein hat ein Date mit diesem feinen Herrn.

7 Gedanken zu „Im Werratal.

    • Hui! Pippa schläft schon tief und fest, ich werde sie mit der Nachricht bzgl. dieses Styling-Details jetzt nicht mehr aufscheuchen.
      (Apropos Styling: es ist nicht zu fassen. Schon wieder ein Lippenherpes. Aber du kennst mich ja nicht anders. Trotzdem furchtbar.)

      Gefällt 1 Person

      • Naja, vom Insel-Hopsen zum Konzert-Hopsen ist’s ja gar nicht so eine große Umstellung … das Teil heißt ja schließlich „Tour-Trolli“, weil der Großteil seines Inhalts aus Tourshirts besteht …
        Hab übrigens heute aus Anlaß Deiner Reise das Musikprogramm in meinem Auto-Player umgestellt … aktuell läuft nun der „schwedische Springsteen“ Ulf Lundell … verstehe zwar kein Wort, aber die Mucke ist nicht schlecht … 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Oxelösund => Nynäshamn => Visby. | Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s